Danke, dass Sie den Newsletter der Stiftung abonniert haben.

    Frohe Festtage und alles Gute im neuen Jahr! 31.12.2012

    Liebe Freunde! Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch und möchten Ihnen für Ihr Interesse an den diesjährigen Aktivitäten der Stiftung danken. Wir hoffen aufrichtig, dass Sie unsere Projekte positiv aufgenommen haben. Ihre Unterstützung und Ihr Interesse für Kunst haben uns ermöglicht, das Schaffen der besten zeitgenössischen Künstler in spannenden Ausstellungen vorzustellen. Jedes Projekt war für uns eine Inspiration zu neuen Projekten, die im kommenden Jahr bestimmt viele Kunstliebhaber in Russland wie im Ausland erfreuen werden. Wir wünschen Ihnen ein glückliches neues Jahr! 

    Lucy Voronova, «Naiver Seelenjubel» («Naivnoe likovanie dushi») 24.12.2012

    Am 21. Dezember wurde im I.-P.-Pozhalostin-Kunstmuseum, dem Staatlichen Bezirksmuseum für Kunst der Stadt Ryazan, die Einzelausstellung von Lucy Voronova «Naiver Seelenjubel» eröffnet. 

  • «Metabolie» in der Galerie 9/1 16.12.2012

    In der «Usadba Zubovych» (ul. A. Solzhenitsyna) ist die Ausstellung «Metabolie» eröffnet worden. Unter den ausstellenden Künstlern ist auch der Bildhauer Mitya Tugarinov.  

    Eröffnung der Ausstellung «Grenzen der Wirklichkeit» («Grani realnosti») in Kazan 13.12.2012

    In Kazan wurde die Kunstausstellung «Grenzen der Wirklichkeit» eröffnet. Auch der Premierminister Tatarstans, Ildar Khalikov, nahm an der feierlichen Eröffnung in der Galerie Ak Bars teil.  

    Lucy Voronova und Mitya Tugarinov im Projekt «Grenzen der Wirklichkeit» («Grani realnosti») 26.11.2012

    In der grössten Galerie von Kazan wird demnächst die Ausstellung «Grenzen der Wirklichkeit» («Grani realnosti») eröffnet. Gezeigt werden Werke von Künstlern, welche die hohen Traditionen der russischen realistischen Schule weiterentwickelt haben: Nikolay Blokhin, Arsen Kurbanov, Lucy Voronova, Tatjana Nazarenko, Hamid Savkuev, Mitya Tugarinov. Die Vernissage findet zeitgleich zum 7-Jahr-Jubiläum der Galerie Ak Bars statt. 

    Mitya Tugarinov «Die vier apokalyptischen Reiter» 25.11.2012

    Am 22. November 2012 fand in der Russischen Akademie der Künste die Allrussische wissenschaftlich-praktische Konferenz «Zeitgenössische Bildhauerei: Stile, Tendenzen, Richtungen» statt. Eine der Vortragenden – die promovierte Kunstwissenschaftlerin G. P. Tuluzakova – stellte Mitya Tugarinovs Werk «Die vier apokalyptischen Reiter» vor. 

  • Kunstpostkarten-Set "Mitya Tugarinov" 25.11.2012

    Kunstpostkarten-Set „Mitya Tugarinov“, Ausgabe 1, 12 Stück, Verlag Sad iskusstv, Sankt Petersburg 2012, Reihe „Ausstellungen“, Nr. 11.373 - 11.384  

    Auszeichnung für Mitya Tugarinov 02.11.2012

    Am 30. Oktober 2012 fand im Sitz der Internationalen Stiftung für slawisches Schrifttum und Kultur (Chernigovsky pereulok 9/13, Gebäude 2) die feierliche Verleihung des Ordens der Heiligen Anna an Mitya Tugarinov statt.  

    Lucy Voronova und das Projekt «Die Malerei der beiden Hauptstädte» 18.10.2012

    Die Ausstellung im Rahmen des Projekts «Die Malerei der beiden Hauptstädte» wird am 18. Oktober in der K-Gallery (Sankt Petersburg) eröffnet. Daran beteiligt sind: Zaven Arsakuni, Boris Borshch, Lucy Voronova, Anatoly Zaslavsky, Boris Koshelokchov, Oleg Lang, Valery Luka, Natalia Nesterova, Dmitry Plotnikov, Alexander Rumyantsev. 

    «ROSSICA – 2013» in der Veresov Gallery (Moskau) 18.10.2012

    Am 15. Oktober wurde in der Veresov Gallery in Moskau das Buch «ROSSICA: vse o markach Rossii i russkoj filatelii» («ROSSICA: alles über die Briefmarken Russlands und die russische Philatelie») von Sergey Tkatchenko und Andrey Strygin vorgestellt. 

    Lucy Voronova und Mitya Tugarinov. "Am Rande der Komplexität und Einfachheit."  29.09.2012

    Russisch Zeitgenössische Kunststiftung Zürich und «Veresov Gallery» freut sich, die Eröffnung einer Ausstellung von Gemälden und Skulpturen von Lucy Voronova und Mitya Tugarinov verkünden "Am Rande der Komplexität und Einfachheit."  

    Lucy Voronova. Zeitschrift «Sobranie» 07.09.2012

    Soeben ist die neuste Ausgabe der Zeitschrift «Sobranie» erschienen (Nr. 3, September 2012). Das illustrierte Kunstheft erfreut Freunde der Kunst mit interessanten Beiträgen, darunter in der Rubrik «Personen» ein Artikel der promovierten Kunstwissenschaftlerin Galina Tulusakova über Lucy Voronova. 

    Lucy Voronova. Zeitschrift “Dialog isskustv“ („Dialog der Künste“) 27.08.2012

    Gerne teilen wir mit, dass die neue Nummer der Zeitschrift „Dialog isskustv“ des Moskauer Museums für Zeitgenössische Kunst erschienen ist. Im Artikel „Rasskaz vizualnoy istorii“ macht Anton Uspensky – Doktor der Kunstwissenschaft und leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für neuste Kunstrichtungen des Staatlichen Russischen Museums – die Leserschaft mit dem Werk der Moskauer Künstlerin Lucy Voronova bekannt: «Die üppige und plastische Welt der Künstlerin weckt die Lust, darauf zu reagieren, in einen Dialog zu treten, sich diese Welt genauer anzusehen und sich in sie einzufühlen …» 

    Eröffnung der Ausstellung «Folklore-Traditionen und Traditionen der naiven Malerei in der zeitgenössischen Kultur» 08.08.2012

    Wir möchten alle, die sich für das Schaffen der zeitgenössischen Künstler und das Werk der Moskauer Künstlerin Lucy Voronova interessieren, darauf hinweisen, dass am 7. August im Museum des Schlossparks Zarizyno in Moskau die Vernissage der Ausstellung «Folklore-Traditionen und Traditionen der naiven Malerei in der zeitgenössischen Kultur» stattgefunden hat. 

  • VI. Festival der Sammlungen zeitgenössischer Kunst 30.07.2012

    In Moskau wird das VI. Festival der Sammlungen zeitgenössischer Kunst eröffnet. Hinter dieser einzigartigen Gelegenheit, das Schaffen zeitgenössischer Künstler kennenzulernen, steht das staatliche Zentrum für zeitgenössische Kunst GZSI. Das Festival dauert vom 1. August bis zum 17. Oktober 2012 und gehört zu den wichtigsten Ereignissen des Kulturlebens der Stadt. 

    Skulpturen von Mitya (Dmitry) Tugarinov im Palazzo Bembo  28.06.2012

    Im historischen Palazzo Bembo (Venedig) in der Nähe der Piazza San Marco wurde am 25. Juni die Ausstellung "Beyeler Collection Basel" eröffnet. Ausgestellt sind unter anderem Werke des Bildhauers Mitya (Dmitry) Tugarinov, etwa "Porträt Suworows", "Marschall Zhukov", "Birke", "Es war einmal ein Zar" und "Lob der Dummheit". 

    Eröffnung der Ausstellung «Die Malerei der beiden Hauptstädte» 26.06.2012

    Am 25. Juni fand in der Galerie A3 (Starokonyushenny pereulok 39) die Vernissage der Ausstellung "Die Malerei der beiden Hauptstädte" statt. "Das Projekt", so die Organisatoren, "soll den aktuellen Zustand der Malerei in den beiden grössten Kunstzentren Russlands, Moskau und St. Petersburg, festhalten". Die Ausstellung zeigt das Werk von Künstlern verschiedener Generationen und verschiedener Künstlerzusammenschlüsse und stellt so in den Hauptzügen die zeitgenössische Kultur der Malerei der beiden Städte vor. 

    Der Bildhauer Mitya (Dmitry) Tugarinov an der Jubiläumsausstellung des Moskauer Künstlerverbands 21.06.2012

    Am 19. Juni wurde im Zentralen Ausstellungssaal Manege die Jubiläumsausstellung „80 Jahre Moskauer Künstlerverband“ eröffnet. Die Ausstellung dauert bis zum 29. Juni, gezeigt werden Werke von Malern, Grafikern, Bildhauern und Künstlern aus den Bereichen Theater, Film und Fernsehen, dekorative und angewandte Kunst sowie Kunstentwurf. 

    Einweihung des Denkmals für Herzog Friedrich Ferdinand von Anhalt-Köthen 15.06.2012

    Am 24. Mai 2012 fand im Naturschutzgebiet "Askania Nova" die feierliche Einweihung eines Denkmals für den Gründer der Kolonie Askania Nova statt, Herzog Friedrich Ferdinand von Anhalt-Köthen. Geschaffen wurde es – auf Initiative eines Vertreters der Region Anhalt, Hans Schwan – von Dmitry (Mitya) Tugarinov, ordentlichem Mitglied der Russischen Akademie der Künste und Verdientem Künstler der Russischen Föderation. Die Einweihung des Denkmals war zeitlich auf das 125-Jahr-Jubiläum des Baumparks von Askania und das 800-Jahr-Jubiläum der deutschen Region Anhalt abgestimmt. 

    Lucy Voronova im Projekt „Die Malerei der beiden Hauptstädte“ 04.06.2012

    Die Russisch Zeitgenössische Kunststiftung Zürich freut sich, Ihnen das Projekt „Die Malerei der beiden Hauptstädte“ vorzustellen, in dessen Rahmen in Moskau und in St. Petersburg Ausstellungen mit Werken der zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstler Lucy Voronova, Oleg Lang, Natalia Nesterova und einiger anderer stattfinden werden. In Moskau wird die Ausstellung am 25. Juni 2012 in der Galerie A3 eröffnet, in St. Petersburg im Oktober 2012 in der Galerie KGallery. 

  • Vorbereitung des neuen Kunstbildbandes „Mitya Tugarinov“ 18.05.2012

    Die Stiftung Russisch Zeitgenössische Kunst Zürich bereitet in Zusammenarbeit mit der Agentur EmCo (Emerging Communications) einen neuen Kunstbildband über den Bildhauer Mitya (Dmitry) Tugarinov vor. Das Buch ist für Herbst 2012 geplant und soll im gleichen Format wie der Bildband „Lucy Voronova“ (2011) erscheinen.  

  • Bilder von Ivan Godlevskiy in der Ausstellung „Russisches Paris“,  25.04.2012

    Die Ausstellung „Russisches Paris“ ist russischen Künstlern gewidmet, deren Leben und Werk mit Frankreich und insbesondere mit Paris verbunden sind. In der Ausstellung werden Arbeiten von Konstantin Korowin, Nikolai Tarchow (Nicholas Tarkhoff), Alexander Altman, Konstantin Tereschkowitsch, Grigori Poshedajew (Georges De Pogedaieff), Vasily Krichevsky (Vasyl Krychevsky), George Lapchine und auch einige Bilder von Ivan Godlevskiy gezeigt. 

  • Neuer Künstler auf der Website der Stiftung 18.04.2012

    Im Rahmen des am 5. April 2012 von Alexander Woronin und Mitya (Dmitry) Tugarinov unterzeichneten Vertrags über die künftige Zusammenarbeit startet die Russisch Zeitgenössische Kunststiftung Zürich eine Reihe von Massnahmen zur Verbreitung des Schaffens des Künstlers und der Vermarktung der Marke „Mitya Tugarinov“. Einer der ersten Schritte ist die Einrichtung der persönlichen Seite Tugarinovs im Bereich „Künstler“ auf der Website der Stiftung. 

  • Verlängerung der Ausstellung „Die Welten von Lucy Voronova“, 11.04.2012 11.04.2012

    Die am 17. März in Zusammenarbeit mit der Russisch Zeitgenössischen Kunststiftung Zürich in der Clear Gallery (Moskau) eröffnete Ausstellung „Die Welten von Lucy Voronova“ erregte unter Kennern und Liebhabern der zeitgenössischen Kunst grosses Aufsehen. Besucher hinterliessen zahlreiche positive Einträge im Gästebuch, was von der Eindrücklichkeit der ausgestellten Arbeiten zeugt. 

    Aufnahme der Zusammenarbeit mit Mitya Tugarinov (07.04.2012) 07.04.2012

    Am 5. April 2012 unterzeichnete Alexander Woronin, Gründungsmitglied der Russisch Zeitgenössischen Kunststiftung Zürich, den Vertrag über die Zusammenarbeit mit Mitya (Dmitry) Tugarinov, ordentliches Mitglied der Russischen Akademie der Künste und Verdienter Künstler der Russischen Föderation.  

    Eröffnung der Ausstellung „Die Welten von Lucy Voronova“ (17.03.2012) 17.03.2012

    In der Clear Gallery (Moskau) wurde, in Zusammenarbeit mit der Russisch Zeitgenössischen Kunststiftung Zürich, die Ausstellung der Malerin Lucy Voronova „Die Welten von Lucy Voronova“ eröffnet.  

  • Ausstellung „Die Welten von Lucy Voronova“ (14.03.2012) 14.03.2012

    Am 17. März 2012 um 16 Uhr findet in der Kunstgalerie Clear Gallery (Moskau) die Vernissage der Ausstellung „DIE WELTEN VON LUCY VORONOVA“ statt (mit Unterstützung der Russisch Zeitgenössischen Kunststiftung Zürich). 

    Buchvernissage des Kunstbildbandes von Lucy Voronova (14.02.2012) 14.02.2012

    Am 10. Februar wurde in der Buchhandlung „Biblio-Globus“ (Moskau), in Zusammenarbeit mit der Russisch Zeitgenössischen Kunststiftung Zürich, der neue Bildband der Malerin Lucy Voronova präsentiert. Seit dem Erscheinen ihres letzten Bildbandes sind zwei Jahre vergangen. 

201720162015201420132012