Danke, dass Sie den Newsletter der Stiftung abonniert haben.

"ROSSICA – 2014" im Warenhaus Biblio-Globus. Präsentation der Biennale. 25.10.2014

  • "ROSSICA-2014"
  • "ROSSICA-2014"
  • "ROSSICA-2014"
  • "ROSSICA-2014"
  • "ROSSICA-2014"
  • "ROSSICA-2014"
  • "ROSSICA-2014"
  • "ROSSICA-2014"
  • "ROSSICA-2014"
  • "ROSSICA-2014"
  • "ROSSICA-2014"

Die Geschäftsführerin der Russisch-Zeitgenössischen Kunststiftung Zürich Olga Fedorova begrüsste alle Anwesenden und erläuterte, wie das Projekt «ROSSICA – 2014» organisiert ist: «Dieses Jahr wird die internationale Biennale für Philatelie gleichzeitig an mehreren Orten Moskaus stattfinden: im Russischen Föderationsrat, im Haus des russischen Auslands, im historischen Hotel Metropol. Das Hauptgewicht liegt auf dem Wettbewerb der Sparte Literatur. Eingereicht wurden über 120 Werke aus 26 Ländern. Die preisgekrönten Werke werden im Ausstellungsraum ‹Kollektsioner› des Biblio-Globus zu sehen sein. Das reiche Kulturprogramm, das ins Museum der Moskauer Hauptpost, ins Haus des russischen Auslands und auf die Redaktion der ‹Parlamentskaya gazeta› führen wird, ist ein wichtiger, aufschlussreicher Bestandteil der Biennale. ‹ROSSICA – 2014› wird von den Künstlern Georgy Shishkin und Lucy Voronova unterstützt, deren Werke in den Räumen des Hotels Metropol gezeigt werden.» Anschliessend folgten Dankesworte an die Adresse der Organisatoren und Partner der Ausstellung: die Hauptorganisatorin Nationale Akademie für Philatelie, die Mitorganisatoren – die Russisch-Zeitgenössische Kunststiftung Zürich, das Architekturbüro von Sergey Tkachenko und die Firma «RESTEK EVENTS» –, die Projektpartner Biblio Globus und der Verlegerverband, die Vertriebsfirma Mezhdunarodnaya kniga, die Auktionsplattform Molotok und die Leiter und Verantwortlichen des Kulturprogramms, Galina Nechushkina, Tatyana Izmesteva, Andrey Kruchinin, Galina und Anatoly Anisimov. Zum Abschluss des offiziellen Teils der Präsentation hatten alle Interessierten die Gelegenheit, an einem Kalligraphie-Workshop mit dem bekannten Kalligraphen Jury Koverdyayev teilzunehmen und die Arbeiten des Künstlers Vladimir Mochalov kennenzulernen. Fotos freundlich zur Verfügung gestellt von Galina und Anatoly Anisimov.