Lucy Voronova, 2011
Kunstbildband, Verlag Kosta, Sankt Petersburg 2011, 352 Seiten
10500 russische Rubel
Bestellen

Herausgeber: Alexander Woronin Autoren: A. Tolstoy, X. Bogemskaya, G. Tuluzakova, W. Meiland, V. Patsukov, A. Runkova, G. Klimovitskiy, G. Pelman Sprache: Russisch

Lucy Voronova ist im heutigen Russland eine Künstlerin ersten Ranges, eine einzigartige Erscheinung. Ihre Kunst – der Form nach avantgardistisch und dem Wesen nach klassisch – kennt weder zeitliche noch geografische Grenzen. Der energische, individuelle Umgang mit den Techniken des Primitivismus, Synthetismus und Expressionismus dienen der Künstlerin nicht als Anlass für Spiele mit plastischen Mitteln, sondern geben ihr die Möglichkeit, das innerste Wesen des Menschen zu enthüllen, uns uns selbst zu zeigen. Mit der Lakonie der verknappten Form und der extremen Intensität der reinen Farbe der Porträts, Akte, Landschaften und Stillleben erzeugt Lucy Voronova grösste Emotionen. Voronova malt ein Fest, zeigt damit aber die Tragik, die dem Leben a priori innewohnt; sie vereinfacht, legt damit aber die Komplexität des Daseins offen. Werke von Lucy Voronova finden sich in den grössten russischen Kunstsammlungen, etwa der Tretjakow-Galerie in Moskau und dem Russischen Museum in Sankt Petersburg, sowie in europäischen, amerikanischen und chinesischen Museen und renommierten privaten Kollektionen. Der Kunstband „Lucy Voronova“ stellt das Schaffen der Künstlerin umfassend dar und beleuchtet es von allen Seiten. Dank der professionellen Gestaltung und der hohen Druckqualität ist diese Publikation ein ideales Geschenk nicht nur für Liebhaber des Werks Lucy Voronovas, sondern für Kunstliebhaber generell